Wie alles begann!

wie-alles-begann intro image

Das Content Management System Joomla zählt besonders im deutschsprachigen Raum zu den erfolgreichsten und am meisten genutzten Systemen für die Erstellung und Pflege von dynamischen Webseiten. Es erfreut sich vor allem deswegen einer so großen Beliebtheit, weil es eine Vielzahl von Möglichkeiten zur Individualisierung, eine große Community und eine einfache Funktionsweise benutzt. Was die wenigsten Benutzer wissen, ist die lange Geschichte die hinter der Entwicklung steht und dazu geführt hat, dass das System in seiner heutigen Form so erfolgreich ist.

Von Mambo zum Content Management System Joomla

Die ersten bekannten Versionen von Joomla wurden noch unter dem Namen Mambo veröffentlicht. Schon hier hatte das CMS die heutigen Grundzüge und auch in späteren Zeiten wurden viele Erinnerungen an den alten Namen gepflegt. Sogenannte Mambots waren zum Beispiel noch für lange Zeit der Name für die Plug-Ins, die in dem CMS genutzt werden konnten. Allerdings war es ein Unternehmen, das die Namensrechte für diese Entwicklung gehalten hat. Nach einigen Differenzen mit dieser Firma und entsprechenden Problemen mit der eigenen Community kam es zum Bruch der Entwickler mit dem Unternehmen. Ein großer Teil der an dem Projekt Mambo beteiligten Personen schied aus dem Team aus und suchte sich eine neue Plattform: Joomla.

Die Anfänge im neuen CMS Joomla

Der Name Joomla wurde aus der Sprache Swahili entnommen und bedeutet so viel wie "alle zusammen", womit der Zusammenhalt der Joomla-Gemeinde unterstrichen werden soll. Nach dem Ausstieg aus der Mambo-Plattform wurde am 01. September 2005 die erste Version von Joomla angekündigt. Dabei handelt es sich in der ersten Version um eine aufgebohrte Version von Mambo, die nur an einigen Stellen verändert und mit verschiedenen Funktionen erweitert wurde. Von diesem Punkt an arbeitet die Community gemeinsam daran, die Ebene von Mambo aus dem Code verschwinden zu lassen und vollständig auf ein neues System zu setzen. Das Ziel war dabei eine Veröffentlichung, die alleine auf den neuen Kern setzt.

Bereits 2008 erschien die Version 1.5 von Joomla, die nun nicht mehr auf Mambo basierte und kaum noch Inhalte aus dem gleichen Quellcode hatte. Inzwischen ist mit den Versionen 3.0 und der letzten Version 3.6, die 2016 veröffentlicht wurde, ein erheblicher Schritt in der Entwicklung getan. Dabei hat man sich in jeder Version darauf konzentriert, wichtige Trend bei der Entwicklung in das neue System einzubauen und somit für die Nutzer immer die beste Erfahrung bei der Nutzung von Joomla zu bieten.

Was sind die besonderen Vorteile von Joomla?

Einer der Gründe, warum Joomla so gerne und viel in der Welt eingesetzt wird, ist mit Sicherheit die Möglichkeit, das System ganz nach den eigenen Bedürfnissen anzupassen. Bereits in den Zeiten, in denen es noch unter dem Namen Mambo verfügbar war, waren die Ergänzungen in einer hohen Zahl vorhanden. Die Benutzer haben also die Möglichkeit, die ohnehin in starker Ausführung vorhandenen Grundfunktionen einfach und mit wenigen Klicks zu ergänzen. Die Webseite wird auf diese Weise nicht überlastet, wenn man eine eher schlanke Struktur haben möchte. Gleichzeitig bietet sich Joomla sowohl für einen Blog als auch für ein umfassendes Portal an. Dabei spielt auch die Community eine große Rolle: Sowohl die Templates als auch die Plug-Ins werden nicht nur von Unternehmen entwickelt. Sie kommen auf Opensource-Basis von freiwilligen Entwicklern und werden gemeinsam mit der hohen Zahl von Experten innerhalb der Joomla-Gemeinde verbessert und gewartet.

Joomla mit der Unterstützung einer Agentur einrichten

Da Joomla mit einer so großen Zahl an Funktionen und Möglichkeiten angeboten wird, kann es sich als Betreiber einer Webseite durchaus lohnen, sich bei der Einrichtung und bei der Gestaltung beraten zu lassen. Dabei geht es nicht nur um das Hosting, das dafür sorgen soll, dass die Möglichkeiten auch mit der besten Performance genutzt werden können. Die Einrichtung von einem guten Design ist ebenso wichtig wie die passende Gestaltung von Plug-Ins und die richtige Konfiguration im Sinne von Technik und Optimierung für Suchmaschinen. Eine Agentur hilft dabei, ein passendes Konzept zu erstellen und im Anschluss das Content Management System nach den eigenen Bedürfnissen einzurichten. So ist Joomla auch für die eigene Präsenz im Internet die richtige Basis und bietet den Grundstein für Erfolg mit Projekten im World Wide Web.

Interessiert? Jetzt Anrufen!
Spezialisiert auf Joomla. Keine anderen CMS. Keine halben Sachen!
  • Trademark En

    joomla-agentur.de is not affiliated with or endorsed by the Joomla! Project or Open Source Matters. The Joomla! name and logo is used under a limited license granted by Open Source Matters the trademark holder in the United States and other countries.
  • Trademark De

    joomla-agentur.de ist weder verbunden, noch wird Sie vom Joomla! Projekt oder Open Source Matters, unterstützt. Der Joomla! Name und das Logo wird unter einer begrenzten Lizenz verwendet, die von Open Source Matters, dem Markeninhaber in den USA und anderen Ländern, erteilt.