Was passiert so in der Joomla Szene in Deutschland?

In den vergangenen Monaten hat sich einiges getan und das erfreulicherweise zumeist im positiven Bereich. Dabei scheint die Joomla! Community in Deutschland größer und vernetzter denn je. Die Vernetzung findet Online über die verschiedensten Kanäle statt und offline über viele Regionale treffen. Viele neue Projekte wurden angefangen und auch erfolgreich zu Ende geführt. Eine interessante Mischung aus vielen Persönlichkeiten, tragen gerade zu dieser wunderbaren Entwicklung bei. Viele kleine und größere Rädchen (Joomla! Verrückte) greifen ineinander und wollen mit Ihrer ehrenamtlichen Arbeit ein System und Community unterstützen, dass heute noch viel wertvoller erscheint und die CMS Szene und darüber hinaus, entscheidend geprägt hat. Dieser Blogbeitrag soll die Entwicklungen der letzten Monate zusammenfassen und dazu beitragen, einen Teil des Joomla Kosmos zu begreifen.

Joomla! Pizza, Bugs and Fun DE 2015

Der 14.04.2015 war ein besonderer Tag. An 14 Standorten im deutschsprachigen Raum, haben über 100 Teilnehmer Fehler in Joomla gesucht, getestet und gemeldet. Es wurden Räumlichkeiten organisiert, es gab einen Pizza Sponsor (www.ehrenwert-it.de) und einen Getränke Sponsor (https://crosstec.de/), Newsletter wurden verschickt und es gab sogar einen Shuttle Service in der Hamburger Gruppe :-) Insgesamt wurden ca. 140 Tests gemacht und ca. 340 Tracker Aktivitäten verzeichnet. Auch wurden schon einige der getesteten Patches in das Joomla Quellcode eingefügt. Alles in allem, eine wirklich gelungene Veranstaltung und es zeigt wie groß die Joomla! Familie in Deutschland ist. Dabei hat diese Aktion auch weltweit sehr positive Resonanzen hervorgerufen. Ein sehr wesentlicher Aspekt des Ganzen ist und war es, unerfahrene Nutzer an das Patch-Testing heranzuführen und dem System langfristig zu helfen. Nach dem Motto: Bringe einem Menschen das Angeln bei... Ich weiß nicht, ob es angemessen ist, freiwillige und ehrenamtliche Arbeit an einem System zu gewichten. Ich selber empfinde diese Form des Beitrags zu Joomla wichtiger, als in Support Foren tausendfach die selben Fragen zu beantworten! So können die Supporter dann die wirklich spannenden Fragen zu Joomla beantworten :-)

Joomla User Groups

keinjugland

Inzwischen gibt es 16 Joomla User Groups in Deutschland und in den nächsten Monaten kommen eventuell noch zwei oder sogar drei hinzu. Unter anderem wären das Augsburg, Berlin, Frankfurt, Freiburg, Friedrichshafen, Fulda, Hamburg, Im Pott, Karlsruhe, Koblenz, Köln, München, Nürnberg, Rhein Neckar, Sauerland und Wien. Die Gruppengrößen bewegen sich zwischen 5 - 30 Teilnehmern. Geplant sind zusätzliche JUG's in Göttingen und Hannover. In Hamburg zum Beispiel, treffen wir uns monatlich und haben einen Ablauf, der eine Mischung aus Stammtisch und Vorträgen ist. Die Leute tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig bei Problemen. Außerdem werden bei uns noch einige Joomla Neuigkeiten vorgetragen und meistens noch eine kleine "Show me your tools" Runde gemacht, wo einige gute Erweiterungen vorgestellt werden. Ein wunderbares beispiel, wie sehr unsere JUG's (Joomla User Groups) auch anderen helfen können, kommt wieder aus Hamburg. Hier haben wir letztes Jahr ein kostenloses intensiv Workshop für 8 Teilnehmer gegeben. Das besondere daran war, das diese Menschen, ehrenamtlich für Selbsthilfegruppen tätig waren und somit zu Ihrer Außendarstellung beitragen konnten, indem Sie den Umgang mit Joomla erlernt haben. Allerdings gibt es ein Problem! Auf dem rechten Bild, sieht man die Verteilung der JUG's. Es zieht sich ein breiter Streifen inmitten durch Deutschland, an dessen Anblick man sich nicht gewöhnen kann :-) Keine Joomla User Groups! Gibt es dort keine Menschen die sich Treffen wollen und sich bei einem gemütlichen Bier über Joomla zu unterhalten? Ich weiß es nicht, aber diese Städte fehlen definitiv noch: Bremen, Hannover, Leipzig und Dresden.

Forum, Facebook und google+

Wer sich Online über Joomla austauschen möchte, hat nicht unbedingt mehr Möglichkeiten als früher, aber eindeutig mehr Plattformen wo dies nun möglich ist. Gab es früher nur Foren, so bedienen wir uns heute auch den sozialen Netzwerken. Dabei machte den Anfang die google+ Gruppe mit inzwischen mehr als 650 Mitgliedern. Danach kam die Facebook Gruppe mit mehr als 550 Mitgliedern. Der Neuankömmling in diesem Bunde ist das http://forum.joomla.de. Das neue Forum ist aus dem Bedürfnis heraus entstanden, eine Plattform in Deutschland zu haben, dass auf soliden Füßen steht, ohne kommerzielle Interessen, mit freundlichen Supportern und die erste Anlaufstelle für Hilfesuchende sein möchte. Das neue Forum ist ein erster Schritt auch für joomla.de von einer reinen Informationsseite, zu einer Seite wo man sich besser beteiligen kann. Ich vermute mal, das auch in Zukunft alle populären Kanäle bedient werden, um Joomla bekannt zu machen.

Ausblick

Die Joomla Community ist in Deutschland stärker denn je. Die JUG's und die JoomlaDays sind inzwischen einer feste Größe in Deutschland geworden. Viele profitieren von dieser Entwicklung, ob nun privat Personen, Dienstleister oder Unternehmen, viele schätzen und unterstützen diese Community mit Sponsorings und Support. Darüber hinaus entwickelt sich Joomla, von einem "zwischen den Stühlen" System, zu einem CMS mit eigenständigem Charakter. Die Hoffnung auf seine bessere Zukunft, ist bei mir zumindest gegeben. Es tragen weltweit hunderte Menschen zu Joomla bei. Auf den Entwicklungsplattformen ist eine enorme Aktivität zu verzeichnen. Joomla ist lebendiger denn je und versucht wieder den verdienten Platz in der CMS Welt einzunehmen. Mit Joomla 3 ist eine für Entwickler, sowie Endanwender die idealst mögliche Kombination erstellt worden, die bei einem ehrenamtlich betriebenen CMS System, überhaupt möglich ist. Das Joomla heute für jeden frei zur Verfügung steht, ist nicht selbstverständlich. Für diese Freiheit haben andere Menschen mit viel Zeit und Mühe bezahlt. Wenn man sich dies vorstellt, wie auf der ganzen Welt sich für ein System eingesetzt wird, nur weil sie daran glauben und es schätzen! Zumindest für Deutschland wage ich es zu behaupten, das der glaube in Joomla wieder wächst und wir uns auf einige andere Impulse aus unserer Ecke der Welt freuen dürfen!

Interessiert? Jetzt Anrufen!
Spezialisiert auf Joomla. Keine anderen CMS. Keine halben Sachen!
  • Trademark En

    joomla-agentur.de is not affiliated with or endorsed by the Joomla! Project or Open Source Matters. The Joomla! name and logo is used under a limited license granted by Open Source Matters the trademark holder in the United States and other countries.
  • Trademark De

    joomla-agentur.de ist weder verbunden, noch wird Sie vom Joomla! Projekt oder Open Source Matters, unterstützt. Der Joomla! Name und das Logo wird unter einer begrenzten Lizenz verwendet, die von Open Source Matters, dem Markeninhaber in den USA und anderen Ländern, erteilt.