Joomla Next oder Joomla 4, Glimp und andere Neuigkeiten

Was ist so in den letzten zwei, drei Wochen so passiert? Ein kurzer Überblick!

Joomla! 4 oder doch Joomla! Next?

Michael Babker gehört zu den aktivsten Joomla Entwicklern und hat am 16.3.2015 dieses Github Repo eröffnet: https://github.com/mbabker/joomla-next . Wie dort zu lesen, ist dies nur sein persönlicher Spielplatz, wo er seine Ideen ausprobieren möchte. Noch ist dort nicht viel zu sehen, aber vielleicht ist dies die Geburtsstunde der neuen Joomla Version.

Joomla! 3.4.1 wurde veröffentlicht

Am 21.3.2015 wurde die Joomla Version 3.4.1 veröffentlicht. Hier zu finden: http://www.joomla.org/announcements/release-news/5587-joomla-3-4-1-released.html ! Erfreulicherweise wurde fast alle größeren Probleme, die es mit Joomla 3.4.0 noch gab, behoben. Auch sind keine neuen größeren Probleme bisher bekannt. Somit ist Joomla 3.4.1 eines der stabilsten Joomla! Versionen zur Zeit und wird für alle neuen Installationen empfohlen. Es gab aber dann doch ein kleines Problem, wo die Buttons in Virtuemart nicht mehr funktionierten. Dieses Problem wurde nun mit der neuesten Virtuemart Version behoben.

Eine neue Organisationsstruktur

Insgesamt werden in 45 Seiten die neue Struktur erklärt. Dabei werden in den ersten 20 Seiten der Ist-Zustand beschrieben und dabei die jetzigen Probleme geschildert. Die restlichen Seiten sind dann für die tatsächlichen Änderungen. Die neue Struktur sieht eine Open Source Matter Inc. als Dachorganisation für insgesamt 11 Abteilungen vor. Die 11 Abteilungen können wiederum eigene Teams haben. Jedem Team steht ein Teamleader vor und jede Abteilung soll einen Direktor bekommen. So erhofft man sich mehr Transparenz und eine klarere Struktur. Zur Zeit sind aber viele Fragen im Raum. Zum Beispiel wird mokiert, dass bei der Wahl auch diejenigen abstimmen dürfen, die diese neue Struktur ausgearbeitet haben. Dadurch sehen einige die Neutralität der Wahl gefährdet. Ein andere Sache ist, dass diese Änderungen schon wieder überholt sind. Dank github und anderen Tools, ist es inzwischen deutlich einfacher, sich an der Entwicklung zu beteiligen und dank moderner Software ist auch die Kommunikation deutlich besser als früher. Jedenfalls sind die Diskussionen im vollen Gange und zur Zeit scheint es drei große Positionen zu geben: Das Vorhaben wird abgelehnt und alles bleibt beim alten. Das Vorhaben wird akzeptiert und die Änderungen werden durchgeführt. Das Vorhaben wird abgelehnt aber an einigen Stellen korrigiert. Egal wie entschieden wird, es ist eine sehr aufregende Diskussion und wir sind gespannt wie es ausgehen wird.

Glip Partnerschaft

Joomla und Glip sind eine Partnerschaft eingegangen. Wer Glip noch nicht kennt: Ein Tool um die Kommunikation über mehrere Kanäle zu bündeln und dazu noch mit diversen Produktivitäts-Tools. Auf dieser Seite kann man mehr über Glip erfahren: https://glip.com/joomla . Dank dieser Partnerschaft, bekommt jeder der zum Joomla Projekt ein kostenloses Konto bei Glip. Glip scheint dabei eines der besseren Tools zu sein, wenn es um Teamarbeit und Organisation geht.

Interessiert? Jetzt Anrufen!
Spezialisiert auf Joomla. Keine anderen CMS. Keine halben Sachen!
  • Trademark En

    joomla-agentur.de is not affiliated with or endorsed by the Joomla! Project or Open Source Matters. The Joomla! name and logo is used under a limited license granted by Open Source Matters the trademark holder in the United States and other countries.
  • Trademark De

    joomla-agentur.de ist weder verbunden, noch wird Sie vom Joomla! Projekt oder Open Source Matters, unterstützt. Der Joomla! Name und das Logo wird unter einer begrenzten Lizenz verwendet, die von Open Source Matters, dem Markeninhaber in den USA und anderen Ländern, erteilt.