Das sollten Sie über Joomla wissen

das-sollten-sie-über-joomla-wissen intro image

Joomla ist eines der beliebtesten Content Management Systeme (CMS), mit denen Sie eine Webseite erstellen und verwalten können. Das Gute an diesem System ist, dass es kostenlos verwendet werden kann. Doch damit nicht genug: Es stehen unzählige kostenlose Erweiterungen zur Verfügung, mit denen Sie die Funktionen des Systems und Ihrer Webseite erweitern können. In diesem Artikel erfahren Sie, welche Vorteile Joomla bietet.

Joomla: Das sind die wichtigsten Zahlen und Fakten
Joomla steht unter einer Open Source Lizenz. Das bedeutet, dass es jeder frei verwenden und Erweiterungen für das System programmieren kann. Am 19. September 2005 brachten die Joomla-Entwickler die erste Version des Content Management Systems auf den Markt. Damals war es eine Weiterwicklung des Web Content Management Systems Mambo. Diese Nähe zu Mambo ist kein Zufall. Das Joomla-Entwicklerteam spaltete sich von den Mambo-Entwicklern ab, um sein eigenes Projekt zu starten. Wie langwierig der Weg damals für sie war, zeigt ein Blick in die Versionshistorie. Erst im Februar 2008, also fast zweieinhalb Jahre nach dem Release, erschien mit der Version 1.0.15 das erste Update von Joomla.

Inzwischen geben die Entwickler nahezu monatlich eine neue Version heraus. Die aktuellste ist Joomla 3.8.10, das im Juni 2018 erschien.

In den ersten Jahren war Joomla noch das Content Management System, mit der größten Verbreitung. Inzwischen hat WordPress ihm den Rang abgelaufen. Dennoch kann Joomla mit seinen Funktionen und seinen Zahlen beeindrucken. Fast 2 Millionen Webseiten verwenden das System. Das entspricht 3 Prozent aller Webseiten, die im Internet verfügbar sind.

Diese 7 Vorteile bietet Dir Joomla
Joomla ist ein Content Management System, das lange auf dem Markt ist. Deswegen läuft es stabil und zuverlässig. Dennoch gibt es immer wieder Updates der Entwickler oder Erweiterungen aus der Community, die das System erweitern. Wenn Sie planen, eine Webseite einzurichten, sollten Sie sich also intensiv mit Joomla befassen. Nachfolgend finden Sie einige Gründe, die für den Einsatz von Joomla sprechen. 

Joomla ist ein flexibles System, das sich leicht anpassen lässt
Gerade die große Anzahl von zusätzlichen Installationen ist eine Stärke von Joomla. Keine Homepage muss aussehen wie die Andere. Es gibt tausende Erweiterungen und Themes, mit denen Sie Ihre Webseite individuell gestalten können. Themes sind dazu da, das Design einer Webseite festzulegen. Sie bestimmen also unter anderem die verwendeten Schriftarten, die im System hinterlegten Formatvorlagen, die Anordnung eines Menüs oder die Farbgestaltung. Erweiterungen erfüllen hingegen anderen Aufgaben. Sie zielen entweder darauf ab, wichtige Änderungen im Backend, also in der Verwaltung der Homepage, vorzunehmen, oder den Usern den Umgang mit der Seite zu erleichtern.

Erweiterungen können Ihnen folglich helfen, im Hintergrund die Webseite besser zu organisieren. Mit den passenden Erweiterungen können Sie beispielsweise die Besucherzahlen besser analysieren oder die Performance verbessern. Dadurch verringern sich die Ladezeiten, was sich positiv auf das Suchmaschinenranking auswirkt. Erweiterungen, die dem Nutzer die Navigation erleichtern, helfen Ihnen beispielsweise dabei, multimediale Inhalte auf Ihrer Webseite einzubinden oder die Artikel und Beiträge anschaulicher gestalten zu können. Sie steigern also gleichermaßen die Nutzungsfreude (joy of use) und die Benutzerfreundlichkeit (usability).

Die Erweiterungen können Sie einfach installieren und in die bestehende Webseite integrieren. Sie brauchen also nicht die Seite neu aufzubauen und einzurichten. 

Joomla ist frei und kostenlos nutzbar
Nicht nur die große Community der Fremdentwickler macht Joomla zu einem effektiven und modernen Content Management System. Auch dank der Updates, die das System von den offiziellen Entwicklern regelmäßig erhält, ist es immer auf einem modernen Stand. In den Foren der Community können Sie Frage und Probleme diskutieren. Das Gute daran ist, dass Sie so in den direkten Kontakt mit den Entwicklern kommen können. Schließlich sind sie diejenigen, die sich am besten mit ihrer Erweiterungen auskennen und Sie bei Problemen am besten beraten können. 

Damit können Sie nicht nur private Webseiten kostengünstig einrichten, sondern insbesondere auch kommerzielle Homepages. Mit der passenden Erweiterungen ist es nicht schwer, einen technisch einwandfrei funktionierenden Webshop einzurichten. Das erleichtert den Start in ein neues Business. 

Joomla ist von Beginn an suchmaschinenoptimiert
In der heutigen Zeit ist es wichtig, ein gutes Ranking in den Suchmaschinen zu haben. Denn nur wenn Sie sich mit Ihrer Homepage weit oben in der Liste der Suchergebnisse befinden, werden Sie überhaupt wahrgenommen und entsprechend häufig geklickt. Dazu ist es wichtig, eine Suchmaschinenoptimierung vorzunehmen. Dies finden Sie häufig unter der Bezeichnung SEO (Search Engine Optimization). Es gibt einige Faktoren, die das Suchmaschinenranking beeinflussen und die Sie selber in der Hand haben. Diese können Sie mit den passenden Erweiterungen beeinflussen. 

Doch schon in der Standardinstallation bringt Joomla Funktionen für eine Suchmaschinenoptimierung mit. Sie können im System selber eine sogenannte Meta-Beschreibung festlegen. Dabei handelt es sich um den Text,den der User in der Rangfolge der Suchergebnisse angezeigt bekommt. Es ist also der Appetithappen, mit dem Sie einen Nutzer auf Ihre Seite aufmerksam machen wollen. Dieser Text sollte also mit den entsprechenden Überlegungen ausgewählt werden. 

Joomla bietet Sicherheit
Seit einiger Zeit verwendet Joomla die Zwei-Faktor-Authentifizierung. Wenn Sie diese Funktion eingeschaltet haben, brauchen Sie im Backend nicht nur die Login-Daten Ihres Accounts, sondern auch einen zusätzlichen sechsstelligen Code, um Änderungen vornehmen zu können. Dieser Code wird über eine Smartphone App generiert und ist nur wenige Sekunden gültig. 

Joomla ist in Ihrer Sprache verfügbar
Das System ist in 70 Sprachversionen verfügbar. So müssen Sie sich nicht in die Bezeichnungen fremder Sprachen einarbeiten, sondern können Joomla bequem in der Sprache verwenden, die Sie bevorzugen. Das Praktische an Joomla ist, dass sich damit auch mehrsprachige Webseiten einfach umsetzen lassen. So können Sie die User aus verschiedenen Ländern gut und individuell ansprechen. 

Joomla wächst mit Ihrer Seite
Haben Sie zu Beginn eine Webseite mit nur wenigen Unterseiten eingerichtet, können Sie den Umfang Ihrer Internetpräsenz mit Joomla problemlos erweitern. Stück für Stück können Sie neue Kategorien, Seiten und Inhalte hinzufügen. Dadurch leitet die Performance nicht, Ihre Webseite wird also genauso schnell geladen wie bisher. 

Wenn eine Webseite wächst, steigt meist auch die Anzahl der Personen, die an ihr Arbeiten. Ihnen können Sie ganz einfach neue Rollen hinzufügen. Damit definieren Sie die Rechte und Befugnisse, die die Personen haben. So können Sie festlegen, wer Beiträge erstellen oder bearbeiten darf. Auch die Hintergrundaufgaben der Webseiten-Verwaltung können Sie damit zuteilen. 

Joomla erlaubt, PHP-Anwendungen zu entwickeln
Joomla ist mehr als nur ein Content Management System. Mit der Software können Sie außerdem PHP-Anwendungen schreiben. Damit können Sie eigene Erweiterungen oder Schnittstellen zu Anwendungen programmieren. 

Das sind die wichtigsten Funktionen von Joomla
In der Basisinstallation bringt Joomla die nötigen Funktionen mit, um eine Webseite betreiben zu können. Darüber hinaus gibt es zahlreiche Erweiterungen und Einstellungen, mit denen Sie Ihrer Webseite einen noch professionelleren Aufbau verleihen können. Das geht ganz einfach, denn Joomla lässt sich nach dem "What You See Is What You Get"-Prinzip verwalten. Das heißt, sie benötigen keine Programmierkenntnisse. Der Editor erleichtert es enorm, neue Beiträge zu erstellen und den Content zu verwalten. Sollten Sie dennoch auf Probleme stoßen, hilft Ihnen die Community bei Ihren Fragen. 

Das wird Version 3.9 bieten
Die Entwickler haben schon die nächsten beiden Versionen angekündigt. Das Update Joomla 3.9 wird sich darauf fokussieren, die Anforderung der Datenschutz Grundverordnung umzusetzen. Mit dem Update wird die Verwaltung der Einwilligungen zur Datenverarbeitung erleichtert. Außerdem werden die Daten in einer zentralen Datei gesammelt, was das Exportieren erleichtert. Wenn User die über sie gesammelten personenbezogenen Daten erfragen wollen, erleichtert das Update 3.9 die Verarbeitung dieser Anfrage erheblich. Ein Termin für den Release des nächsten Updates gaben die Entwickler noch nicht bekannt.
Interessiert? Jetzt Anrufen!
Spezialisiert auf Joomla. Keine anderen CMS. Keine halben Sachen!
  • Trademark En

    joomla-agentur.de is not affiliated with or endorsed by the Joomla! Project or Open Source Matters. The Joomla! name and logo is used under a limited license granted by Open Source Matters the trademark holder in the United States and other countries.
  • Trademark De

    joomla-agentur.de ist weder verbunden, noch wird Sie vom Joomla! Projekt oder Open Source Matters, unterstützt. Der Joomla! Name und das Logo wird unter einer begrenzten Lizenz verwendet, die von Open Source Matters, dem Markeninhaber in den USA und anderen Ländern, erteilt.